Zurück

Tagesanzeiger.ch unbeschränkt und gratis lesen

24.05.2014 16:29 von Samuel

«Sie haben 1 von monatlich 20 kostenlosen Artikeln gelesen»

Der Tages-Anzeiger möchte in der Online-Ausgabe die kostenlosen Artikel für die Besucher stark begrenzen. Beim Aufruf eines Artikels erscheint die Meldung, dass Sie noch X Artikel kostenlos lesen dürfen im aktuellen Monat. Dannach sollte man für das Abo "Digital Light" stolze 23 sFr. im Monat hinblättern. Im Vergleich: Das Digital-Paket "BILDplus Digital" von der deutschen Zeitung "BILD", kostet umgerechner 6 sFr. Doch einen Trost gibt es: Im ersten Monat bezahlt man beim Tages-Anzeiger nur einen Franken. Dennoch: Über den Qualitätsunterschied der Artikel kann man sich natürlich streiten.

Ein bisschen Technik

Kommen wir zum technischen Bereich. Eigentlich ist dieser recht einfach erklärt, da sich die Entwickler auch nicht wirklich grosse Mühe gaben um die Artikel zu schützen.

Nachdem man die 20 Artikel gelesen hat, wird man mit einem einfachen Popup aufgefordert, ein Abo zu kaufen. Kauft man keines, wird man wieder auf die Startseite weitergeleitet. Das interessante dabei: Der Artikel wird vollständig geladen und am Ende wird erst überprüft ob die 20 Artikel bereits gelesen wurden. Trifft dies zu, erscheint diese Box.

 

Cookie wird gesetzt

Wie jedes andere Newsportal hier in der Schweiz, verfolgt natürlich auch der Tages-Anzeiger die Benutzer. Natürlich nur um Statistiken zu erstellen. Der Benutzer wird natürlich nicht ausspioniert und schon gar nicht gezielt Werbung geschaltet.

Wenn wir einmal anschauen was die Seite alles speichert bei einem Aufruf:

Cookies von Tagesanzeiger.ch

 

Diese Cookies werden bei einem simplen Aufruf erstellt. Einmal abgespeichert, kann der Besucher immer wieder identifiziert werden.

Falls die Seite erkennt, dass man bereits 20 Artikel gelesen hat, wird nach dem Aufrufen des Artikels ein Popup im Div-Tag "overlay_wrap" angezeigt. Dieses wird via Javascript geladen.

Unbegrenzt Artikel lesen

Es gibt nun einige Möglichkeiten um weiterhin alle Artikel kostenlos zu lesen.

 

Erste Möglichkeit:

Bei einem Aufruf eines neuen Artikels wird ein Cookie "creid" von track.tagesanzeiger.ch erstellt. Löscht man dieses, kann man wieder 20 weitere Artikel lesen. Dazu kann man im Firefox auf "Einstellungen" -> "Datenschutz" -> "Einzelne Cookies" -> den Ordner "track.tagesanzeiger.ch" auswählen und "Cookie entfernen" anklicken.

 

Zweite Möglichkeit:

Den Firefox im Privat-Modus starten. Dann werden die Cookies beim schliessen automatisch gelöscht. Beim nächsten Start sind wieder 20 Artikel verfügbar.

 

Dritte Möglichkeit:

Das Firefox-Addon "Quickjava" erlaubt es, schnell und einfach Javascript zu deaktivieren auf der Seite. Mit einem Klick sind unendlich viele Artikel aufrufbar. Wenn man Javascript allerdings wieder einschaltet, wird die Meldung des Tages-Anzeigers wieder angezeigt.

Lösung via Greasemonkey

Mit dem Firefox-Addon "Greasemonkey" kann man eigenen Javascript-Code in bereits geladenen Websiten ausführen. Dank diesem Add-on wird es möglich, die Popup-Box des Tagesanzeigers zu entfernen um den ganzen Artikel lesen zu können.

Und so gehts:

Greasemonkey herunterladen und installieren.

Dannach ist ein neues Symbol in der Menüleiste ersichtlich.

Greasemonkey

 

Da klicken wir auf "Neues Benutzerskript".

Und füllen es folgendermassen aus:

Neues Benutzerskript

 

Greasemonkey

 

Dannach sehen wir diesen Editor. Dort schreiben wir folgenden Code:

 

function Tagi4free() {
    document.getElementById('overlay_wrap').style.display = 'none';
}

document.addEventListener("DOMNodeInserted", Tagi4free, true);

 

Mit diesem Code werden wir den DIV-Container einfach ausblenden beim Seitenaufruf.

Damit dieses Script auch aufgerufen wird, sobald wir einen Artikel lesen, müssen wir noch die Einstellungen anpassen des Scripts.

 

Dazu klicken wir einfach auf "Einstellungen":

Greasemonkey

 

Und schreiben folgende URLs in die Liste:

Greasemonkey Tagesanzeiger

 

Nun abspeichern. Bei jedem Aufruf auf tagesanzeiger.ch wird nun das Script geladen und das Popup entfernt. Alle Artikel sind nun kostenlos verfügbar Lachend

 

Tagi Greasemonkey Script

Fazit

Nunja, Informationen sollten frei sein. Die wichtigen Informationen wird man sowieso überall kostenlos auffinden. Und ehrlich: Falls man etwas sehr wichtiges, neues erfahren muss, wird man es irgendwie erfahren. Vielleicht muss man bald für die Wettervorhersage bezahlen. Dann warte ich lieber auf den Tag und schaue am Morgen aus dem Fenster wie das Wetter aktuell aussieht. Kostenlos. Frei. Für alle.

Die technische Lösung um die Artikel zu beschränken ist jedoch mehr als ungenügend und sehr schlecht umgesetzt. Vielleicht wird sich etwas tun. Vielleicht nicht. Kommt Zeit, kommt Rat... Zwinkernd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Ich um 27.05.2014

Und wie mach' ich das im iPhone? unter Einstellungen>Safari>Erweitert>Website-Daten sehe ich zwar alle (?) cookies und kann sie einzeln löschen, finde das track.tagesanzeiger.ch aber hier nicht, und die Löschung des cookies tagesanzeiger.ch führt nicht zum Erfolg...

Antwort von Samuel

Hallo

Ich habe leider kein iPhone, darum kann ich die Frage nicht wirklich beantworten.

Jedoch kannst du probieren, alle Cookies zu löschen. Eine Anleitungs dazu gibt es hier.

Oder du kannst versuchen, die URL im privaten Modus im Safari zu öffnen. Die Cookies sollten dann beim nächsten Start des Privaten-Modus wieder gelöscht sein. Anleitung gibts hier.

 

Gruss

Kommentar von Paul um 12.06.2014

Auf dem iPhone 5s lösche ich einfach das Gratis-TA-App und installiere es anschliessend wieder. Funktioniert bisher gut - nur werden die Artikel immer "röter" und bald werde ich das App nicht wieder installieren..!

Kommentar von rolf um 21.07.2014

ich glaub, die haben die 20 artikel beschränkung inzwischen eh aufgehoben. habe eben in schneller folge alle möglichen und unmöglichen artikel aufgerufen, keine meldung, kein gar nichts.

Kommentar von Hans um 14.08.2017

Ich glaube diese Version funktioniert so nicht mehr. Gibts von deiner Seite her eine Aktualisierung?

Kommentar von Christa um 02.09.2017

Eine aktualisierte Lösung für Gelegenheitsleser wie mich:
* Seite im Firefox öffnen und Rechtsklick -> Inspect Element
* Dort nach <div id="overlay_wrap"> suchen
* Darauf mit Rechtsklick -> Delete Node
* Und schon ist das Blockup weg, bis du eine neue Seite lädst :)

Kommentar von Heiner um 09.10.2017

Ich habe hier eine aktualisierte Version, die auch das neue penetrant-mühsame Fenster "Deaktivieren Sie Ihren Adblocker" ausblendet. Zudem hasse ich automatisch startende Videos im sichtbaren Bereich, auch der Film oben rechts ist hiermit ausgeblendet.

Ausserdem habe ich versucht, Werbung, die Adblock plus nicht erwischt, und publizistisch fragwürdige Angebote wie "paid posts" auszublenden (siehe unten, Tagi4 und Tagi5). Das gelingt mir aber noch nicht. Vielleicht weiss jemand, wie die korrekte Schreibweise sein muss, dass auch die styles "publireportage" und "publiBox" auf display:none gesetzt werden können?

Aber so bekommt man langsam aber sicher wieder eine vernünftige Newsseite zusammen. Durch das ganze Scripting und Tracking ist die Ladezeit des TA allerdings schier unerträglich geworden - man müsste wohl also auch alle für das unmittelbare Lesen nötigen js irgendwie noch ausknipsen können.

Hier das komplette Script (4 und 5 bedürfen wie gesagt noch einer Anpassung):

function Tagi4free() {
document.getElementById('overlay_wrap').style.display = 'none';
}
document.addEventListener("DOMNodeInserted", Tagi4free, true);

// == Video rechts oben ausblenden ===========

function Tagi1() {
document.getElementById('front_videoBox').style.display = 'none';
}
document.addEventListener("DOMNodeInserted", Tagi1, true);

// == Adblock-Deaktivierungs-Layer ausblenden 01 =========

function Tagi2() {
document.getElementById('overlay_adblock').style.display = 'none';
}
document.addEventListener("DOMNodeInserted", Tagi2, true);

// == Adblock-Deaktivierungs-Layer ausblenden 02= ========

function Tagi3() {
document.getElementById('overlay_wrap').style.display = 'none';
}
document.addEventListener("DOMNodeInserted", Tagi3, true);

// == Werbeblock rechte Spalte ausblenden 01 ===========

function Tagi4() {
document.getElementById('publiBox').style.display = 'none';
}
document.addEventListener("DOMNodeInserted", Tagi4, true);

// == Werbeblock rechte Spalte ausblenden 02 ===========

function Tagi5() {
document.getElementById('publireportage').style.display = 'none';
}
document.addEventListener("DOMNodeInserted", Tagi5, true);

Kommentar von Tinu um 22.10.2017

In Firefox Android einfach das Addon
Noscript installieren....... und ABO+ ist ausgehebelt. ;-)